Mein Besuch in der FachTräumerei

Hallo ihr Lieben.

[Dieser Beitrag enthält Werbung]
Am Freitag letzte Woche (27.Juli) habe ich endlich einen lang ersehnten Ausflug gemacht. Ich bin mit neuem Nachschub an Kosmetiktaschen zur Fachträumerei in den Landkreis Fürth gefahren! Neben dem Auffüllen meines Mietfachs vor Ort, war es mir außerdem eine sehr große Freude die liebe Stefanie endlich persönlich kennenzulernen.
VEWT3602

Schon seit geraumer Zeit habe ich diesen Besuch geplant. Aber letztendlich ist es nicht immer leicht, alles unter einen Hut zu bringen und daher musste sich mein kleiner Ausflug erstmal hinten anstellen. Umso mehr freut es mich, dass ich mein Versprechen halten konnte und es endlich geklappt hat!
Trotz 35 Grad, Ferienbeginn in Baden-Württemberg und Staumeldungen oder Baustellen auf so ziemlich jeder Autobahn machte ich mich mit riesiger Freude auf den Weg. Klimaanlage und einem guten Hörbuch sei Dank, ging selbst die fast vier Stundenfahrt sehr gut rum. Das könnte aber auch einfach daran liegen, dass man Umstände gerne in Kauf nimmt, wenn man weiß, dass es sich lohnen wird!

Angekommen am Prinzregtenplatz, in einem niedlichen Dorf, schlenderte ich auf dem Weg zum Laden über einen extrem schönen Platz. Verschiedene Läden, Bank, Bäcker, Stühle, Bänke und das Rathaus. Alles da, was gebraucht wird. Ein absolut perfekter Ort für die FachTräumerei, den man sich, nicht schöner wünschen könnte. Mit einem Blick von der Tür des Ladens aus, sieht man sogar die beiden Langenzenner Störche auf dem Klosterdach.
Der Laden selbst ist ziemlich genau quer gegenüber vom Rathaus. In einem großen und einem kleinen Raum befinden sich hier unendlich viele Fächer mit allerlei Handgemachtem. Darunter auch mein Fach.
PLXG7947

Die FachTräumerei gibt es inzwischen schon seit ganzen drei Jahren und seit Anfang diesen Jahres an diesem schönen Standort. Der gut gelegene Platz macht sich besonders an der Anzahl der Kunden positiv bemerkbar. Und auch ich hatte nun endlich die Gelegenheit, mit einer kleinen Führung, alles im Laden zu entdecken. Mit viel Liebe wird hier dekoriert und die handgemachten Schätze in Szene gesetzt. Schnell wird auch die Vielfältigkeit der Produkte klar, denn es ist für jeden etwas dabei und es gibt so gut wie nichts doppelt. Es hat mir viel Freude bereitet mich umschauen zu können, denn bis jetzt konnte ich immer nur durch Fotos auf der Facebookseite der FachTräumerei erahnen, wie es „in Echt“ aussieht.
Dank der möglichen Kartenzahlung ging auch ich nicht mit leeren Händen aus dem Laden und konnte ein paar Kleinigkeiten mit nach Hause nehmen:
IMG_2062

IMG_2065

IMG_2063
Wie ganz viele bin ich auch so eine Postkartentante. Vielleicht inzwischen schon ein Klischee, aber diese hat es mir natürlich besonders angetan! Die niedlichen Ohrstecker aus Holz zu tragen, darauf freue ich mich schon besonders. Das sind tatsächlich die ersten Ohrstecker, die ich mir selbst gekauft habe. Ein kleines Geheimnis: Meine Ohrlöcher habe ich noch gar nicht allzu lange.
Und eine besondere Kräuterteemischung ist auch mitgekommen. Diese wird aber wohl erst dann ausprobiert, wenn die Temperaturen um mindestens zehn Grad gesunken sind, noch mehr schwitzen will vermutlich niemand, auch ich nicht.

Für alle Selbermacher, die nach einem niedlichen Laden wie Stefanie ihrer suchen:

IMG_2064

Vielen Dank an die FachTräumerei für diese super freundliche Gastfreundschaft und Verpflegung nach der langen Autofahrt! Es war mir eine riesige Freude und wer weiß? Vielleicht sieht man sich ja wieder 🙂

Hiermit wünsche ich euch einen schönen Sonntag!

Eure Paula

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s