Kleine Vorsätze für ein großes Jahr und die schönsten Spezialanfertigungen

Hallo ihr Lieben!

Nun ist es schon wieder zwei Wochen her, dass ich etwas von mir habe hören lassen. Die Zeit geht gerade gefühlt doppelt so schnell rum wie üblich. Trotz Jahresanfang ist schon einiges bei mir los gewesen. Es sind bereits zwei Wunschbestellungen in meinem Shop aufgegeben worden. Für die erste Kundin diesen Jahres durfte ich zwei Kissenhüllen nähen. Benutzt habe ich einen niedlichen Baumwollstoff mit Pusteblumen, einen einfarbigen hellgrauen Baumwollstoff für die Rückseite und einer Paspel zur Zierde. Der ursprüngliche Kissenbezug, den ich im Shop eingestellt hatte, hat sich nur in einem Stoff von der Vorstellung der Kundin unterschieden. Aber manchmal reicht das schon aus, um seine persönliche Note mit einzubringen.

IMG_9726

Fast noch mehr Freude als an den Kissenbezügen hatte ich an der zweiten Spezialanfertigung. Die Bestellung ging von einer Kundin ein, die eine Kosmetiktasche auf dem Weihnachtsmarkt in Ettlingen bei mir gekauft hatte. Sie hat sich dann wenige Tage später bei mir gemeldet und sich zu ihrer Kosmetiktasche eine passende Tragetasche gewünscht. Ich habe schon häufiger mal darüber nachgedacht auch Sets in meinem DaWanda Shop anzubieten. Passendes Schminktäschchen zur Shopper oder passende Kosmetiktaschen und Mäppchen. Darüber werde ich mir nochmal Gedanken machen und es einfach mal auf meine Liste für 2018 setzen.
Besonders Spaß hat mir diese Bestellung gemacht, da mir es viel Freude bereitet Taschen zu nähen. Es unterscheidet sich nicht nur von der Zeit oder vom Aufwand her zu Kissenbezügen oder kleinen Täschchen. Man macht einen richtigen Gebrauchsgegenstand, der, wenn es optimal läuft, häufig im Alltag eingesetzt wird. Das ist ein großartiges Gefühl!

Dieses Mal habe ich sogar daran gedacht noch ein Bild von der Tasche zu machen, bevor sie sich auf den Weg zu ihrer neuen Besitzerin gemacht hat.

IMG_9738

In meinem Shop gibt es übrigens noch einen Turnbeutel und ein Federmäppchen mit dieser Kombination! Das sind aber dann auch die letzten Produkte, die ich mit diesem Stoff habe.


Eine dritte Spezialanfertigung steht auch schon im Raum. Diese ist aber etwas ganz Besonderes und hat auch eigentlich nichts mit meinen bisherigen Werken im Shop zu tun. Also bleibt es noch ein wenig geheim. Ihr dürft euch aber auf einen spannenden Bericht freuen, sobald mir die geheime, spezielle Sonderanfertigung gelungen ist!

Während die meisten Näh- und Strickbegeisterten ihre Materialien inzwischen sortiert oder ausgemistet haben und an ihren großen Vorsätzen für 2018 dran sind, gab es in meinem Regal nur Zuwachs seit dem Jahresbeginn. Viel zu viele Stoffe und von einer richtigen Ordnung kann ich vermutlich auch nicht mehr sprechen. Ich gehöre eher nicht zu denen, die sich für das Jahr 100 Dinge vornehmen. Und dann am liebsten gleich etwas wie: Dieses Jahr kaufe ich nicht mehr so viele Stoffe, wirklich!
Ja, genau. Das habe ich letztes Jahr auch probiert in einem Anflug von Motivation. Ganz ehrlich, ich bin schon im Januar daran gescheitert. Auch wenn erst gegen Ende des Monats.
Nun habe ich mich in den letzten zwei Wochen trotzdem erstmal mit den Stoffen beschäftigt, die ich am längsten habe. Recht viele von diesen sind angeschnitten, aber nicht vollständig aufgebraucht. Fast noch mehr Stoffe sind nur gewaschen und gebügelt worden. Oder noch besser: Manches habe ich komplett zugeschnitten, um direkt viele Dinge daraus nähen zu können. Von einer Tasche bis zum kleinen Etui mit gleichem Muster, für zum Beispiel eines dieser möglichen Sets. Das einzige was dann aber dadurch entstanden ist, ist jetzt der Stapel hinter und rechts neben meiner Nähmaschine. Vermutlich dachte ich, dass er schneller verarbeitet wird, wenn er direkt am Arbeitsplatz ist. Nun ja, er erfüllt zumindest einen dekorativen Zweck.

Es ist ein bisschen wie verhext. Da habe ich so viele wunderschöne Materialien, die verschiedensten Muster, verschiedene Qualitäten oder Farben… Und trotzdem schafft man es nicht das Gekaufte aufzubrauchen, bevor man wieder etwas Neues eingekauft hat. Hier wäre vielleicht doch ein Vorsatz angebracht, um endlich konsequenter zu werden: Ich möchte liegen gebliebenes aufarbeiten und weiterhin viele Stoffe kaufen dürfen, wenn ich das möchte!
Ich finde das klingt realistisch.

Hier zum Beispiel meine wunderschönen Wachstücher, die ich schon seit Monaten verarbeiten möchte. Aber auch tolle Stoffe in schwarz und weiß, die ich schon seit längerem vernähen möchte.

IMG_0017IMG_0014

Inzwischen habe schon damit angefangen Kombinationen zu manchen Zuschnitten zu suchen und ein paar von diesen sind auch schon fertig! In meinen Shop sind die letzten Tage dadurch auch wieder einige neue Produkte eingezogen. Der Stapel schrumpft also langsam, aber sicher und inzwischen ist es nicht mal mehr die Hälfte! Nun möchte ich auch endlich mein Vorhaben umsetzen mehr Taschen und Turnbeutel in meinem Shop anzubieten. Hier werde ich jetzt selbstverständlich erstmal die Schnitte aus dem Stapel verarbeiten. Wie praktisch, dass diese Teile schon zugeschnitten sind. 🙂

Somit wünsche ich einen ruhigen Sonntag Abend,

Paula

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s