Stricktest: Dreieckstuch aus Sockenwolle

Hallo meine Lieben!

Heute zeige ich einen weiteren Stricktest in Form eines Dreiecktuches aus Sockenwolle. Für mein farbenfrohes Tuch habe ich zwei Knäuel von Opal aus der Hundertwasser-Reihe genommen. Es ist einer meiner liebsten Reihen von Opal.

Geschätzt ist es inzwischen zirka fünf Jahre her, als ich angefangen habe Socken zu Stricken. Davor habe ich auch schon viel gestrickt. Aber nur „geradeaus“ und nicht um irgendwelche Ecken. Sozusagen.
Seitdem hat sich natürlich einiges an Wolle angesammelt. In den letzten paar Jahren, vor allem seit Beginn meines kleinen Shops, sticht die Menge an Sockenwolle deutlich hervor. Wenn ich jemandem von meiner großen Freude am Socken stricken erzähle und dass ich diese verkaufe, werde ich oft gefragt: „Rentiert sich das überhaupt? Du brauchst doch ewig für so einen Socken! Und man braucht schließlich zwei von denen!“.
Ich muss eigentlich immer schmunzeln, wenn ich diese Frage höre. Insgeheim will ich oft antworten: „Stimmt, du hast Recht! Ab jetzt verkaufe ich die einzeln!“ Aber eigentlich ist die Antwort: „Du hast anscheinend noch nie mit Leib und Seele Socken gestrickt.“
Ich liebe es einfach. Jedes Mal aufs Neue freue ich mich wie ein kleines Kind, wenn ich die ersten Maschen von einer Sockenwolle anschlage. Dieses Gefühl hält so ziemlich den kompletten Stricksocken an. Reihe für Reihe, bis zur Spitze. Und weil es so schön war, wird das dann noch ein zweites Mal gemacht. Und wenn man es so sieht, dann rentiert sich das!

Wenn man aber nun, so wie ich zur Zeit zum Beispiel, mehrere Kisten, Schubladen, Fächer im Regal und den Nachttisch voller Sockenwolle hat, kann das schon mal eben zum Problem werden. Muss es aber nicht, denn: Sockenwolle bedeutet ja nicht gleich, dass ich daraus Socken stricken muss. Meine Vorstellung hat ziemlich schnell Gestalt angenommen. Auch Opal wirbt schließlich damit: Unsere Sockenwolle kann auch wunderbar für Pullover und weitere Accessoires verwendet werden! Da gibt es also ganz viele Möglichkeiten.

Für mein Dreiecktuch habe ich zwei Nadelstärken ausprobiert. Ich habe einen Test mit der Nadelstärke 5mm gemacht und einen weiteren mit 6mm Durchmesser. In meiner Vorstellung sollte das Tuch luftig und locker gestrickt sein. Man kann selbstverständlich auch die empfohlene Nadelstärke 2,5-3,0mm verwenden. Das ist jedem selbst überlassen. Ich habe mich letztendlich für die Nadelstärke 6mm entschieden.
Das Tuch habe ich an einer seitlichen Ecke angefangen und nicht in der mittigen, unteren Ecke. Für den Anschlag habe ich 4 Maschen benutzt. Da ich noch nicht so häufig Tücher gestrickt habe, sondern eher Schals oder Loops, habe ich mich für das Muster „Kraus Rechts“ entschieden.  Das macht das Geflecht am Ende übrigens sehr angenehm weich!
Nach dem Anschlag der Maschen habe ich in jeder 3. Reihe eine Masche zugenommen. Dies natürlich immer auf der gleichen Seite vom Tuch, dass ein Dreieck entsteht und es keine Raute wird.

IMG_7848

Mir gefällt an dem verstricken der Sockenwolle mit größeren Nadeln sehr gut, dass es leicht von der Hand geht. Ganz abgesehen von dem wunderschönen Muster, das nach und nach entsteht. Man merkt deutlich den Unterschied zu anderen Wollen, da die Sockenwolle von Opal, wie die von Regia oder Lana Grossa und weiteren, sehr strapazierfähig ist. Man bekommt sofort den Eindruck, dass das Gewebe mehr aushält, als wenn es eine weichere Sockenwolle ist, die vielleicht sogar etwas fusselt. Das tut diese Sockenwolle eben nicht und mir gefällt das ausgesprochen gut. Wärmend ist das Dreieckstuch ebenfalls. Das merkte ich schon beim Stricken: Nachdem ich schon ein gutes Stück geschafft hatte und dann das Gestrickte auf meinen Beinen liegt, wird mir warm. Rundum: Absolut empfehlenswert. Vor allem für diejenigen, wie ich, die zu viel Sockenwolle haben 🙂

Hier habe ich nochmal festgehalten, wie der Farbverlauf der Sockenwolle ist, als Knäuel und in Form vom gestrickten Tuch:

IMG_7910IMG_7907

Nach unendlich viele Reihen in der Höhe/Länge von zirka 90cm war für mich die Mitte des Tuches erreicht. Nach der letzten Zunahme habe ich zwei weitere Reihen gestrickt und dann mit der Abnahme der Maschen begonnen. Nach der 1. Abnahme auch hier natürlich in jeder 3. Reihe eine Masche. Heute morgen sah das ganze dann so aus:

IMG_7905

Jetzt nach weiteren Reihen bin ich endlich fertig mit meinem XL Tuch! 🙂
Es hat eine stattliche Länge von 1,80cm. Und ich finde es sieht wunderschön aus.
Übrig geblieben von meinen 2 Knäueln sind ca. 49 Gramm. Da werden sicherlich noch ein paar Socken daraus gestrickt.

DSC_0912DSC_0913

Mit diesen schönen letzten Bildern wünsche ich euch einen guten Start ins Wochenende!

Eure Paula

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s